ÜBER UNS

 

ANGEBOTE

HÄUSER
1-RAUMWOHNUNGEN
2-RAUMWOHNUNGEN
3-RAUMWOHNUNGEN
4-RAUMWOHNUNGEN
GEWERBE

GRUNDSTÜCKE

 

IMMOBILIEN-GESUCHE

 

PARTNER
KONTAKT

Allgemeine Geschäftsbedingungen



Sofern keine Provisionshöhe vereinbart ist, gelten folgende Provisionssätze:

A.)
Bei Kaufverträgen:
Im Inland 5 % (bei einem Objektwert unter EUR 51.130,00 beträgt die Mindestprovision EUR 1.530,00).
Im Ausland 3,9% (bei einem Objektwert unter EUR 51.130,00 beträgt die Mindestprovision EUR 1.990,00).

B.)
Bei Miet-/Pachtverträgen jeweils bezogen auf die Kaltmiete:

Im privaten Bereich zwei Monatsmieten; im gewerblichen Bereich drei Monatsmieten.

Im Übrigen gelten die ortsüblichen Provisionssätze.


Der Provisionsanspruch besteht auch dann, wenn wenigstens ein demselben wirtschaftlichen Zweck dienendes Geschäft zustande kommt und dadurch der gleiche wirtschaftliche Erfolg erzielt wird. Dies gilt vor allem dann, wenn der Erwerb des nachgewiesenen Objektes in der Zwangsversteigerung erfolgt oder wenn z. B. anstatt mit dem Eigentümer mit dem Mieter ein Vertrag als Untermietvertrag geschlossen wird.

Der volle Gebührenanspruch entsteht auch bei Mitverursachung der zustande gekommenen Verträge durch uns.

Dies gilt besonders für den Fall, wenn mit den von uns nachgewiesenen Interessenten binnen einer Frist von drei Jahren nach Abschluss des ersten von uns vermittelten Vertrages weitere Geschäfte abgeschlossen werden, die in einem wirtschaftlichen Zusammenhang mit dem zuerst erteilten Auftrag oder den weiter erteilten Aufträgen stehen.

Ein wirtschaftlicher Zusammenhang ist stets gegeben, wenn die durch uns hergestellte Verbindung zu weiteren Verträgen führt, die nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen uns gegenüber provisionspflichtig sind.


Anderweitige Abmachungen erlangen nur durch schriftliche Bestätigung des Maklers Gültigkeit.

Ist der Auftraggeber Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten Bernburg Erfüllungsort bzw. Gerichtsstand. Der gleiche Erfüllungsort bzw. Gerichtsstand gilt, wenn der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt, soweit im internationalen Gerichtsabkommen nichts anderes geregelt ist.